Unser soziales Gruppenverständnis basiert oft auf einem oberflächlichen Abgleich.

«Die Absicht dieses Anlasses war es, völlig unterschiedliche Menschen so zusammenzuführen, dass ein gegenseitiges Kennenlernen und Respektieren auf der Bühne zu Stande kommen konnte.»

Alles was anders ist, meiden wir oder wissen nicht wie wir damit umgehen können. 

Doch braucht es nicht eher die Konfrontation mit dem Anderen, dem Unbekannten, um zu lernen, um zu verstehen, um weiter zu kommen?

  • 2019
  • Martina Bürgler
    Tanz
  • Martina Bürgler
  • Daniela Brandweiner
    Tanz
  • Daniela Brandweiner
  • Jeanine Elsener
    Choreografie/Tanz
  • Jeanine Elsener
  • Franca Hegglin
    Tanz
  • Franca Hegglin
  • Lana Kostic
    Sound
  • Lana Kostic
  • Viola Li
    Tanz
  • Viola Li
  • Massimiliano Madonna
    Idee/Konzept
  • Massimiliano Madonna
  • Virginia Schuler
    Tanz
  • Virginia Schuler
  • Christian Staub
    Tanz
  • Christian Staub
  • 2019
  • Bei «So und nicht anders» handelt es sich nicht bloss um ein Tanzstück, sondern eine Analyse unserer Lebenszeit: Was wir mit ihr anstellen, wen wir beeinflussen, manipulieren oder verurteilen. Dabei scheint die Botschaft dieser Aufführung klar zu sein: Es ist gut so, wie es ist. Denn es ist «so und nicht anders».
  • Zuger Zeitung
  • An diesem Abend zählte alleine die gemeinsame Leidenschaft, sich auf den rhythmischen Takt einzulassen und den eigenen Körper zu akzeptieren. Makel und Selbstzweifel eingeschlossen traten Menschen ins Rampenlicht, die das Leben mit allen Hochs und Tiefs zu schätzen wissen.
  • Zug Kultur
  • Während drei Monaten hat die Gruppe intensiv geprobt und sich mit dem Anderssein auseinandergesetzt. Die Tänzerinnen und Tänzer konnten dabei ihre Fähigkeiten in den Prozess einfliessen lassen, sich weiterentwickeln und ganz neue Ausdrucksweisen erlernen. Nach drei Monaten Arbeit ziehen Jeanine Elsener und Massimilano Madonna ein positives Fazit...
  • Pro Infirmis